Sonntag, 13. Januar 2019

Woche 2.19 | Week 2.19

Diese Woche war eine richtige harte Arbeitswoche - es kommt mir gar nicht so vor, dass es erst die erste richtige Arbeitswoche für mich war. Es fing damit an, dass ich am Dienstag Nachmittag eine Fortbildung zu Erasmus+ gegeben habe. Meine Aufgabe als Erasmus+-Moderatorin ist es, Schulen bei der Antragsstellung zu beraten. Am Mittwoch Nachmittag war ich eine Bestellung abholen und hatte Hunger und Appetit auf Salattasche. Die habe ich mir dann gegönnt - eine der wenigen Dinge, an die ich mich erinnere, die ich für mich getan habe. Am Samstag habe ich  zwar viel gearbeitet, aber immer mal nicht meine Dienstemails gelesen! Am meisten habe ich mich gefreut, dass ich jetzt am Wochenende wieder mit dem Yoga begonnen habe, das ist doch etwas zu kurz gekommen.






This week was a really hard working week - it doesn't feel like the first week after a holiday.  It began with a workshop on Erasmus+ which I held on Tuesday. As an Erasmus+ ambassador it is my task to advise schools on their applications. On Wednesday afternoon I had to pick up an order and was hungry and felt like eating a salad sandwich. I went to the Turkish snack-bar - one of the few things I did for myself this week. On Saturday I did work a lot but I have managed not to read my school emails! What I am most happy about this that I found back to my yoga practice.

Information:
verlinkt: karminrot | sonntagsglück

Samstag, 5. Januar 2019

Woche 1.19 | Week 1.19

Die erste Kalenderwoche ist ja immer eine gute Woche, da sie in die Ferien fällt. Naja, genauer genommen die zweite Ferienwoche, in der ich wieder etwas arbeiten muss, denn die Zeugnisse rücken näher und es gibt dann immer Klausuren zu korrigieren. Leider bin ich nicht so weit, wie ich gerne wäre, aber das ist ja eigentlich immer so. Ich habe beschlossen jetzt etwas großzügiger zu mir zu sein und auch Freizeit zu genießen. Den Jahreswechsel haben wir in Bad Laer verbracht, kannte ich vorher auch nicht, aber passte super. Ich habe viel gelesen - die Bücher kann ich demnächst hier mal vorstellen - und auch etwas aufgeräumt. So nach und nach will ich verschiedene Ecken aufräumen, damit das Putzen leichter wird. Mit den Käseresten von Silvester habe ich mir eine Lauch-Käsesuppe gekocht, die mir sehr gut geschmeckt hat. Hier die Impressionen aus dieser Woche:



 


The first week of the new year is always great as it falls into the holidays. Well, it was the second week of the holidays which also means back to work as the mid-year reports are due at the beginning of February and I always have a pile of written assessments to mark. Unfortunately I have not come as far as I would have liked to, but that's pretty normal. I have decided to be a little more generous with myself and enjoy some free time. We spent New Year's Eve in Bad Lear which I hadn't heard about before, but it was great for the occasion. I read a lot and did some tidying. I am trying to clear out all our ugly space so that cleaning becomes easier. I cooked myself a lovely soup from the leftover cheese and leeks which I liked very much. The photos give you some impressions.

Information:
verlinkt: samstagsplausch
Werbung, unbezahlt.

Donnerstag, 3. Januar 2019

Socken | Socks

Heute möchte ich gerne noch die drei Sockenpaare zeigen, die ich Ende des letzten Jahres fertiggestellt habe. Das Stricken dieser wundervollen handgefärbten Wolle ist jedes Mal eine Freude, auch weil sie qualitativ so hochwertig ist. Seit einigen Jahren habe ich ein Sockenwollabo bei der Färberin. Ich freue mich schon auf die neue Lieferung Mitte Januar, aber jetzt genießen wir erstmal diese Socken:








Today I would like to show you three pairs of socks which I finished at the end of last year. Knitting this wonderful handdyded yarn is so enjoyable even more so because it has such a good quality. I have had a yarn subscription from this handdyer for some years now. I am looking forward to my new delivery in the middle of January, but let's just enjoy these socks for now.

Information:
Wolle/Yarn: Tausendschön 
Werbung, unbezahlt

Mittwoch, 2. Januar 2019

Nachhaltig und plastikfrei | Sustainable and plasticfree

An diesem großen Thema bin auch ich 2018 nicht vorbeigekommen - allerdings verzichte ich schon seit zwei oder drei Jahren auf Plastiktüten. Seit letztem Jahr gibt es auch immer weniger Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke bzw. Geschenke, die Erlebnisse sind wie eine Kanufahrt oder ein Tanzkurs. Nachdem wir in 2018 fünf Kofferraumladungen voll Sachen weggegeben bzw. entsorgt haben (und wir haben einen großen Kofferraum), möchte ich es einfach nicht mehr so voll hier Zuhause haben.

Bezogen auf das Thema plastikfrei habe ich einige Badezimmerprodukte aufgebraucht und Alternativen gekauft - also Seife statt Duschgel, festes  Shampoo statt einer Plastiflasche voll Shampoo etc. Dazu hat sich nun eine passende Seifendose gesellt, ein neues festes Shampoo und eine Frühstücksdose. Ich bin gespannt, wie das alles hält. Vorher hatte ich übrigens alte kleine Snackdosen, die die Form von Autos haben, als Seifendosen verwendet. Das geht auch und es gefällt mir gut, wenn die Dinge einfach eine neue Funktion bekommen, statt weggeworfen zu werden.




Like so many others I was inspired by this topic in 2018 - I must say, however, that I have stopped using plastic bags two or three years ago. Since two years we have been reducing Christmas and birthday presents and swapped them for presents which are experiences like canooing or a dancing workshop. Having cleared away five boots full of things - either to the tip or charity - (and we have a big boot) I don't want the house to clutter up once more.

Looking at the aspect of living more plasticfree I have used up some of my bathroom products and bought alternatives instead - like soap bars instead of showing gel, shampoo bar instead of shampoo in a plastic bottle etc. I received a suitable box for the soap, a new shampoo bar and a lunchbox. I am curious to find out how good all this is. Before I used old snackboxes in the shape of cars to keep my soap in while travelling. This is really nice and I like giving old things a new purpose and not throwing them away.

Information:
Werbung, unbezahlt. Alle Produkte sind selber bezahlt.

Samstag, 29. Dezember 2018

Woche 52 | Week 52

Die Weihnachtswoche war voll von Sonnenschein - und das nicht nur am Himmel, sondern einen großen Teil der Zeit auch in meinem Herzen. Die Weihnachtstage habe ich gut mit der Familie verbracht. Alle waren sehr zufrieden. Ich selber bin gerade sehr dabei nachzudenken und fand dieses Zitat dazu sehr passend:

Ich genieße es gerade am Morgen langsam in den Tag zu starten und erstmal noch zu lesen oder zu stricken, bevor ich dann aufstehe und den Tag beginne. Am Donnerstag gab es das erste nachweihnachtliche Essen - ihr habt euch vielleicht auch etwas dahingehnen vorgenommen -, das mich wieder in meine alte Routine führen soll. Am Freitag hatte ich einen kleinen Durchbruch Zuhause, da ich mich mit dem Mann auf einen Putzplan verständigt habe. Abends war ich beim Stricktreffen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dieser Woche, es könnte dann ja ewig so weitergehen mit den Ferien ...




The Christmas week was full of sunshine - not only in the sky but for the most time in my heart as well. I spent the Christmas days with my family and everybody was very content. I am currently thinking over a few things and found a quotation that I like: "From time to time you should step back from yourself - just like a painter from his painting." I enjoy having slow starts in the morning and read a few pages or knit a few rows before getting up and starting the day. On Thursday I had my first after Christmas meal - maybe you also set yourself a resolution in this area -, which was meant to bring me back to my old diet. On Friday I felt I made a breakthrough as I agreed on a cleaning plan with my husband. I attended my knitting meeting in the evening. On the whole I am pretty happy with this week, the holidays could last forever if I could decide ...

Information:
verlinkt: samstagsplausch
 

Sonntag, 23. Dezember 2018

Woche 51 | Week 51

Die letzte Arbeitswoche in diesem Jahr war anstrengend, aber das ist sie immer. Ich war eigentlich immer müde. Ich war dankbar dafür, dass ich am Dienstag einen Ausflug nach Essen machen durfte - das Wetter war dazu noch richtig gut. Die Filmpremiere haben wir allerdings verpasst. Außerdem stand am Mittwoch die obligatorische Konferenz an und wenn die geschafft ist, sind ohnehin schon fast Ferien. Am Donnerstag habe ich noch eine große Ladung Briefe nach Mazedonien abgeschickt, da wir in diesem Jahr Weihnachtsbriefe mit einer Schule dort ausgetauscht haben. Das war ein tolles, kleines Projekt, das viel Freude bereitet hat. Erst habe ich gedacht, dass ich krank werde, doch bisher ist alles gut. Ich hatte ein paar erholsame Stunden und dazu habe ich noch Dinge abgearbeitet - so könnte es ruhig noch ein bisschen weitergehen. Der Tannenbaum steht, die Spannung steigt.






My last working week of this year was quite strenuous but it's always like that. I was mostly tired. I was thankful that I was able to go on an excursion to Essen on Tuesday - the weather was really good, too. However we missed the start of the film. Moreover on Wednesday we had our last staff meeting this year and once that's over and done with we're nearly on holiday. On Thursday I sent off a big load of Christmas letters to Macedonia as we did a Christmas letter exchange with a school there this year. This was a very enjoyable little project which brought everyone involved a lot of joy. At first I thought that I was about to fall ill but so far everything's fine. I had some relaxing time and am also working on things - I feel it could go on like this for quite some time. The Christmas tree is up, tension is rising.

Information
verlinkt: samstagsplausch

Sonntag, 16. Dezember 2018

Woche 50 | Week 50

In dieser Woche habe ich versucht auf meine Work-Life-Balance zu achten - so ganz mag ich die Formulierung nicht, denn ich verstehe auch meine Arbeit als Teil meines Lebens. Mein Ziel war es, auch die für mein Privatleben wichtigen Dinge zu erledigen, was jedoch nicht auf alle Dinge bezogen geklappt hat. Auf jeden Fall habe ich viel Zeit mit meinen Kindern verbracht. Wir haben Termine wahrgenommen, sind essen gegangen, waren in der Stadt bummeln und haben die ersten Weihnachtsgeschenke gekauft. Am Samstag waren meine jüngeren Kinder besonders glücklich, weil sie beim Reiten der nächsten Gruppe deutlich näher gekommen sind. Und es sah schon sah nach Reiten aus! Glückliche Kinder sind so eine große Freude. Auf der anderen Seite haben wir nächste Woche eine Mathearbeit, eine Deutscharbeit, eine Deutsch-Klausur und eine Pädagogik-Klausur auf dem Plan. 




This week I tried to monitor my work-life balance - I don't like this phrase too much as I understand work as part of my life. My goal was to get a few things done for my private life as well which I did not quite succedd in doing in all areas. Anyway I spent a lot of time with my children. We kept appointments, went eating out, went shopping and bought the first Christmas presents. On Saturday my younger children were really happy as they have made a large step towards the next group in riding. And it looked so much like riding! Happy children are such a joy. On the other hand this is what we face next week: one Maths test, one German test, another German test and a pedagogics test.

Information:
verlinkt: samstagsplausch | sonntagsglück