Sonntag, 22. Oktober 2017

Rückblick 42 / Looking back 42

Diese Woche war ich müde und habe auf den Beginn der Herbstferien gewartet, da ich dringend eine Pause brauche. Am Dienstag Nachmittag hat sich dann entschieden, dass ich am Mittwoch auf eine Fortbildung gehen sollte und da ich für Freitag einen Ausflug mit meiner Klasse geplant hatte, waren die Herbstferien dann doch bald zum Greifen nahe. Am Freitag haben wir abends einen Filmabend mit den Kindern gemacht und am Samstag war ich mit meinem Mann im Kino. Wir haben "The Circle" gesehen, ein Film, in dem es um einen Internetkonzern geht. Er hat mir sehr gefallen, auch wenn das  Buch komplexer ist. Für nächste Woche freue ich mich auf ein paar Urlaubstage und lasse euch nun noch ein paar Fotos der Woche da.








I was very tired this week and have been waiting for autumn break as I really need a break now. The decision was taken on Tuesday afternoon that I was to take part in a training session on Wednesday and as I had planned an excursion with my form for Friday the holidays seemed to come closer. On Friday evening we sat down to watch a family film and I went to the cinema with my husband on Saturday. We saw "The Circle" about an internet company. I liked it very much despite the book being more complex. I will show you some photos of the week now.

Information:
verlinkt: samstagsplausch, sonntagsglück

Sonntag, 15. Oktober 2017

Rückblick 41 / Looking back 41

Diese Woche war mal wieder  ziemlich voll, denn wir hatten eine Delegation aus Serbien zu Gast, die sich über das duale Berufsbildungssystem in Deutschland informieren wollte. In diesem Zusammenhang hatte ich organisatorische Aufgaben und habe mich um unsere Gäste gekümmert. Am Mittwoch haben wir am Nachmittag gemeinsam Kaffee getrunken und am Donnerstag habe ich sie zur IHK begleitet. Daneben der Trubel einer besonderen Schulwoche. Privat habe ich mit den Kindern geübt, mein neues Kleid pünktlich fertig genäht, Kinderfahrdienst gehabt. Da war es besonders wichtig, dass ich am Donnerstag inne gehalten habe und mir eine Eis- und Kaffeepause gegönnt habe. Im Eiscafé bin ich mit meiner Tischnachbarin ins Gespräch gekommen, die mir erzählte, dass sie schon seit 70 Jahren in diese Eisdiele geht. Erst sie mit ihrem Vater und Geschwistern, dann sie mit ihren Kindern, dann mit den Enkelkindern, die nun leider keine Zeit mehr haben. Wie schade ist das denn bitte! Deshalb gehe ich nachher zu meinen Eltern Kuchen essen. Den wunderschönen Samstag habe ich genutzt, um mit meinem jüngeren Sohn eine Fahrradtour am Ruhrtalwanderweg zu machen. Erholung musste sein!

 
Montagmorgen - Monday morning


Zeit für mich - me time





This week was quite full acutally as we had a delegation visting from Serbia who were studying the German dual system of apprenticeships. I had to deal with the organisational side and looked after our guests. On Wednesday we went our for some coffee and cake and I accompanied them to the Chamber of Commerce on Thursday. And we had an usual week at school. In my private life I did some revising with my kids, finished my new dress just in time, drove my kids to appointments. So it was really important to enjoy some me time on Thursday in an ice-cream palour. I talked to the lovely lady sitting at the table next to mine and she told me that she has been going to this ice-cream palour for 70 years now. First with her father and siblings, then with her own kids, then with her grandchildren who don't have time to meet her granny for an ice-cream. How sad is this! This is why I am going to my parent's place this afternoon for some cake. I sized the beautiful Saturday to go cycling along the river Ruhr with my younger son. I needed some relaxation!

Information:
verlinkt: samstagsplausch

Donnerstag, 12. Oktober 2017

RUMS: Mein neues Kleid | My new dress

Heute hatte ich das Vergnügen mein neues Kleid anzuziehen. Für mich ist es perfekt, was Schnitt und Stoff angeht. Es ist gerade noch gestern fertig geworden. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.




Today I had the pleasure of wearing my new dress. It is perfect for me regarding the cut and the fabric. I just managed to finished it yesterday. I felt very good wearing it today.

Information:
Schnitt: Mabinta von Kibadoo
Stoff: Hamburger Liebe
verlinkt: rums

Samstag, 7. Oktober 2017

Rückblick 40 / Looking back 40

Ich befrage gerade mal mein Bullet Journal zur Woche. Am Montag war frei und gutes Wetter. Am Dienstag war auch frei, aber eher herbstliches Wetter. Die ortsansässige Familie traf sich zum Pizzaessen. Am Mittwoch war ich eine eifrige Trinkerin von Heißgetränken - ein Infekt machte sich bemerkbar (oder war es noch der letzte ...?). Am Donnerstag gab es eine Dienstbesprechung und am Freitag richtete ich eine große Informationsveranstaltung mit anschließender Schulung aus. Heute habe ich korrigiert und den Nachmittag mit meinen jüngeren Kindern verbracht - im Café, im Restaurant, in Läden. Und nun werde ich versuchen, die Klausur fertig zu korrigieren - es fehlen noch fünf Arbeiten.







I am just looking at my bullet journal about this week. Monday was a day off and good weather. Tuesday was a day off (German unification day) but the weather was more like autumn. The family living  here met up for some pizza. On Wednesday I drank a lot of hot drinks - I felt another infection (or was it still the last one ...?). We had a staff meeting on Thursday and on Friday I hosted a large information session with a course afterwards. Today I did some marking and spent the afternoon with the younger kids - we went to a café, a restaurant, some shops. And now I will try to finish my marking - only five written test left.

Information:
verlinkt: samstagsplausch

Dienstag, 3. Oktober 2017

Rezension: "Bewegung zum Glück"

Vor einiger Zeit ist mir dieses Buch von Dietmar Schubert in der Stadtbibliothek in die Hände gefallen. Da ich mich gerade mit Fitness und auch Muskeltraining auseinandersetze, passte es wie die Faust aufs Auge. Der Autor ist Arzt und scheint sich durch seine Tätigkeiten vielfach mit dem Thema beschäftigt zu haben. Dies erscheint sehr glaubwürdig.



Was mir gut gefällt, ist, dass es nicht darum geht mit einem Trainingplan zu trainieren oder irgendwelche hochgesteckten Ziele zu erreichen. Es soll uns alle motivieren einen ausgeglichenen Alltag zu leben und vor allen Dingen die Bewegung wieder in unseren täglichen Ablauf einzubinden. Und wenn wir ehrlich sind: Genau das fehlt den meisten von uns, oder?

Zunächst werden die Grundlagen der Gesundheit erläutert - dabei gab es für mich ein paar neue Erkenntnisse - und die Bedeutung der Muskeln für diese. Weiterhin geht es um Zusammenhänge zwischen Prägungen aus der Kindheit und wie wir heute sind oder um die Frage, warum wir uns nicht gerne verändern. Besonders wichtig fand ich, dass durch Fallbeispiele aufgezeigt wurde, dass fehlende Bewegung oft eine Begleiterscheinung von anderen Dingen ist: Krankheit, Unzufriedenheit, Traurigkeit ... Dass ein Arzt auch auf die Seele guckt, finde ich sehr schön.

Durch das Buch bin ich auf ein paar einfache Übungen aufmerksam geworden und so trainiere ich gerade Liegestütze und Kniebeugen (guckt mal bei hedinäht - da könnt ihr sehen, wie sie richtig ausgeführt werden).  

Das Buch hat mich ermuntert, mich selber kritisch zu hinterfragen und meinen Muskeln mehr Aufmerksamkeit zu schenken (traf aber auch auf eine sensible Phase, da ich beim Yoga auch an meine (Armmuskel-)Grenzen kam). Außerdem wird gezeigt, dass es eigentlich eine ganze einfache Sache ist: Willst du dir etwas Gutes tun? Na, dann los! Doch an einigen Stellen dachte ich mir so, ist das wirklich so einfach? Wie genau kann es gehen? Ich fand das Buch dann für mich als Studierte (sorry, ist nicht überheblich gemeint, aber ich kann halt auch komplizierte Texte lesen) an manchen Stellen zu einfach und zu wenig komplex - auch sprachlich. Besonders die Sache mit den Muskeln als Kraftwerk hätte mich noch mehr interessiert. Irgendetwas in mir zweifelt, ob der Untertitel wirklich wörtlich genommen werden kann: "Für immer gesund, vital und beweglich." Immer? Ich denke, dieses Versprechen ist zu groß.

Fazit: Ein lesenswertes Buch, das nachdenklich macht. Und neugierig auf die fehlenden Informationen.

Montag, 2. Oktober 2017

Herrlicher Sonntag / Beautiful Sunday

Ich muss einfach noch ein paar Fotos von gestern zeigen! Es war wunderbares Wetter und es ergab sich Zeit, um mit meinem Mann zu wandern. Wir sind am Muttenthal gewandert - das Ruhrgebiet ist einfach so schön! Wir haben viele Pilze gesehen und sind mit Eicheln beworfen worden.





I simply must show some photos from yesterday. The weather was so beautiful and I found some time to go hiking with my husband. We hiked through the Muttenthal - the Ruhr area is so beautiful! We saw many mushrooms and quite a few acorns fell on us.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Meine Woche / My week

Am Montag habe ich mit der Nachbarin festgestellt, dass der Wochenanfang manchmal einfach ein bisschen plötzlich kommt. Eine schöne Woche war es im Ganzen. 
 
In diesem Schuljahr habe ich mir vorgenommen, meine Arbeitsblätter immer gut durchzuarbeiten und hinterher ordentlich als Unterrichtsreihen abzuheften. Das ist schon nachhaltiger und spart für den nächsten Durchgang etwas Arbeit.

Brav habe ich  meine mütterlichen Pflichten erfüllt und mit den Kindern für die Schule gearbeitet - Mathe, Englisch, Französisch, Deutsch stand auf meinem Aufgabenplan.

Am Freitag war dann das lange Wochenende in Sicht - genau zur rechten Zeit. Mir brachte dieser Tag ungeplante Zeit mit der Tochter, da sie nur von mir zu Ballett gebracht werden wollte. Also hängten wir noch einen Besuch in der Eisdiele dran.

Am Samstag machte ich mich mit der Tochter auf, um Stoff zu kaufen, weil bei ihr viele Sachen ziemlich eng sitzen. Zum Glück gab es Regenwetter-Rabatt, sodass wir ordentlich zuschlagen konnten. Beim Trendstoff Musselin haben wir dann auch mal zugeschlagen. Und den Nachmittag habe ich mit meiner Mutter in der Stadt verbracht ... So, nun muss ich los - Englisch und Französisch gehen in die nächste Rund (Mathe habe ich schon hinter mir ;-) )


This week started on Monday when I talked to my neighbour and we decided that a week does not consist of enough Sundays. This school year I am trying to archive my material as teaching units to make it easier to recover them for the next time I need them. I did some home revision with my kids: Maths, French and English. Then Friday came and a promise of a long weekend but my daughter only wanted to attend her ballet class if I took here there. So we went for an ice-cream afterwards. On Saturday my daughter and me went fabric shopping because her clothes have been shrinking enormously ;-) We were lucky as there was a rainy day-discount :-) Right, I've got to go now - I need to revise English and French with my son (I have already done Maths today ;-) ).

Information:
verlinkt: andreakarminrot

Mittwoch, 27. September 2017

Planen: Oktober / Planning: October

Es ist Zeit, den Oktober zu planen. Ich habe ja die Hoffnung, dass ich wieder mehr zum Schreiben komme, aber irgendwie ist immer plötzlich 22 Uhr und ich falle total müde ins Bett. Kennt ihr das? Und es ist nicht so, dass die Tage blöd sind, nein, mir macht mein Leben Spaß, doch manchmal würde ich gerne inne halten und doch ein bisschen mehr meinen Hobbys nachgehen. Doch leider komme ich im Kopf schneller voran, als ich es in der Praxis umsetzen kann. Daher genieße ich das Planen sehr, denn es nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, aber tut sehr gut als Reflexion und kreative Beschäftigung. -- Ich plane mir auch dauernd ein, die Fäden von meinen Strickprojekten zu vernähen, um die mal wieder zu zeigen ... ;-)




It is time to plan October. I am hopefully that I will find more time for writing but somehow it is suddenly 10 pm and I am super tired and need to go to bed. Do you know what I am talking about? It's not that I don't like my days, no I am enjoying life but sometimes I just like to stop and pursue my hobbies a little more. But the planning in my head is quicker than the actual putting it into practice bit. This is why I enjoy planning so much as it does not need so much time but is good for reflection and creativity. - I am planning to weave in my ends of all my knitted items every week  so that I can show some here ... ;-)

Donnerstag, 14. September 2017

rums: Es glitzert | It's glittery

Diesen Stoff hatte ich mir vor einiger Zeit schon gekauft, aber nicht so recht gewusst, was ich mir daraus nähen wollte. Doch dann hatte ich die Idee! Ich habe mir ein Kimono Tee als Pullunder genäht. Ich habe das Halsbündchen einfach umgeschlagen und an den Seiten Schlitze gelassen. Am Sonntag bei Sonnenschein habe ich es noch schnell getragen und bin sehr zufrieden.






I bought this fabric quite a while ago and did not know what to make from it. But then I had an idea. I made a Kimono Tee as a tank top. I just folded over the edge around the neck and left it open along the sides. On Sunday I wore it when the sun was still shining and I am really pleased with how it turned out.

Information:
Schnitt/Pattern: Kirsten Kimono Tee
Designer: Maria Denmark
verlinkt: rums

Sonntag, 10. September 2017

Samstagsplausch und Sonntagsglück 36.17

Das war eine Woche - nicht nur die erste Schulwoche, sondern auch eine Woche mit einem Familienmitglied im Krankenhaus und zwei Familienmitgliedern mit Geburtstag. Also haben wir gezittert, gefeiert und die erste volle Schulwoche insgesamt ganz gut überstanden. Nun warten wir ab, was in den verschiedenen Lebensbereichen in der nächsten Woche passieren wird. Die Kinder haben alle dann ihr volles Programm und wir hoffen, dass sich alles gut organisieren lässt. Trotzdem habe ich viel gelesen und auch gestrickt und genäht. Heute war dann ein Ausflug angesagt, um einen schönen Abschluss zur Woche zu haben. Wir sind heute am Tag des Denkmals im Bahnhof Mooskamp gewesen. Dort durften wir heute mit einer Straßenbahn von 1957 gefahren. So starte ich mit einem ganz guten Gefühl in die neue Woche und hoffe, dass sich die Krankenhausgeschichte auch zum Positiven entwickelt. So und nun noch ein paar Fotos der Woche.







This was a week - not only the first full school week but also a week with one family member in hospital and two family members' birthdays. So we were worried, celebrated and came through this first week quite okay. Now we are waiting to see what will happen in the different areas of life in the next week. The children will all have their freetime programme completed and we hope that everything is easy to organise. Nevertheless I read quite a lot and knitted and sewed. Today we went on an excursion to have a nice ending to the week. Today we went to a station with lots of old trams and busses. We took a ride in a tram from 1957. So I am starting the next week with quite a good feeling and hope that the hospital thing will develop well. Right and now I am showing you some photos of the week.

Information:
verlinkt: samstagsplausch | sonntagsglück

Sonntag, 3. September 2017

Rezension: "Nutshell"

Heute morgen habe ich den Roman "Nutshell" von Ian McEwan ausgelesen. Es hat mir gut gefallen. Von dem Buch hatte ich im Radio gehört, als es gerade in Großbritannien erschienen ist und mich hatte die Hauptperson neugierig gemacht: Ein Fötus in der 38. Schwangerschaftswoche, der von drinnen erzählt. Persönlich glaube ich nicht, dass Föten Gedanken haben wie der Ich-Erzähler in dem Roman, doch genau das ist ja, was Fiktion auszeichnet. Es gibt Gedankenexperimente. 

Denn der kleine Junge muss so einiges miterleben, nämlich, dass seine Mutter sich vor der Geburt von seinem Vater getrennt hat und nun mit dessen Bruder (also seinem Onkel) in dem Haus wohnt, in dem sie aufgewachsen sind. Diese Dreiecksgeschichte entspannt sich weiter wie ein Krimi, von dem ich nicht zu viel erzählen will.

Der Roman ist im Ganzen sehr unterhaltsam und die Perspektive macht es wirklich interessant und die Spannung steigt von Kapitel zu Kapitel. Zwischendurch macht das zukünftige Kind allerdings Beobachtungen, die nicht wirklich glaubhaft sind. Mich wird das Buch immer an meinen Sommerurlaub erinnern, weil ich es auf der Rückfahrt auf dem Zwischenstopp in Stratford-upon-Avon gekauft habe.

Information:
Autor: Ian McEwan
Titel: Nutshell
Jahr: 2016 (Taschenbuchausgabe: 2017)
Seiten: 199
verlinkt: sonntagsglück

Samstag, 2. September 2017

Samstagsplausch 35.17

Diese Woche hat bei uns die Schule wieder angefangen - für die Schülerinnen und Schüler erst am Mittwoch, für Lehrkräfte bereits am Montag. Der ganze Trubel ist erst einmal ungewohnt und es dauert eine Weile, sich wieder an den Takt zu gewöhnen, den der neue Stundenplan vorgibt. Dazu kommen noch die drei Stundenpläne der Kinder plus Freizeitaktivitäten. Ich denke, dass es sich in zwei Wochen sicher eingespielt haben wird. Heute morgen war ich schon eine große Ladung Schuhe, Reiterstiefel und was alle sonst so für Schule und Freizeit benötigen einkaufen. Jetzt will ich meinen Unterricht für Montag und Dienstag vorbereiten und auch noch irgendetwas Schönes machen.



This week meant back to school - pupils started on Wednesday but teachers went back to school on Monday. At the beginning I need some to adjust to all the people around me and the faster pace of schoollife and a busy timetable. Adding to my own timetable there are three children's timetables and their free-time acitivities that determine my life. But I think that we will be adjusted in two week's time. This morning went shopping for shoes, riding wellies and things needed for school and other activities. Now I would like to plan my lessons for Monday and Tuesday and later on do something nice.

Information:
verlinkt: samstagsplausch

Donnerstag, 31. August 2017

Rums: Stitches of Zen

Heute möchte ich euch einen besonders schönen Teststrick  zeigen, den ich vor einiger Zeit für Jana Huck (alias Janukke) gemacht habe. Dieses Tuch ist so herrlich zu stricken - es ist in der Tat sehr meditativ und das Zen stellt sich wirklich ein. Ich habe mich für ein Paillettengarn entschieden und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Noch ist es nicht kühl genug, aber bald ...





Today I would like to show you a beautiful test knit I did a while ago for Jana Huck (aka Janukke). This scarf is just great to knit - it really had a calming effect on me and I could feel the zen. I decided to use a sequin yarn and really love the result. It is not cold enough, not just yet ...

Information:
Anleitung/Pattern: Stitches of Zen
Designer: Jana Huck
Wolle/Yarn: Austermann Merino Lace, Schulana Kid-Paillettes
verlinkt: rums



Montag, 28. August 2017

Planen für September | Planning for September

Heute möchte ich meinen ersten Post mit dem Label "Planen" veröffentlichen. Schon vor über 2 Jahren habe ich mich das erste Mal zum Thema Bullet Journaling informiert. So richtig Lust bekommen, es auszuprobieren habe ich erst in diesem Jahr. Grundsätzlich bin ich fürs Funktionale, denn ein Kalender soll mir im Alltag helfen. Daher ist alles eher schlicht gehalten, aber wenn ich Lust habe zu malen oder zu dekorieren, mache ich das natürlich auch ;-) Ich habe mal durch meine Seiten für den September geblättert und das mitgefilmt (mit dem Licht und der Kamera experimentiere ich). Neben den Wochenübersichten gibt es Seiten, auf denen ich mein Leben ein bisschen "überwache" bzw. Erinnerungen sammele (dort kann ich mich auch kreativ austoben).

Today I would like to publish my first page with the label "planning". More than 2 years ago I first read about bullet journaling. But it was only this year that I really wanted to start using it. Basically I am more the funktional type and view the diary as a way of helping me through every-day life. So everything is more on the simple side but if I feel like decorating or paiting I do this, of course ;-) I have leafed through my pages for September and filmed this (I still need to experiment with lighting and camera). Apart from my weeklies I have pages on which I track my life or collect memories (this is where everything can turn creative).

Montag, 21. August 2017

Rezension: "Die Frau im Spiegel"

Heute möchte ich meinen ersten Beitrag aus der neuen Rubrik "Gelesen" schreiben. Früher habe ich sehr viel gelesen und z.B. an Heiligabend schon das erste frisch geschenkte Buch durchgelesen. Zwischendrin habe ich nur noch beruflich gelesen, doch seit einiger Zeit lese ich nun bewusst wieder mehr. Ab jetzt werde ich meine persönlichen Eindrücke hier einfach sammeln.

Es geht um das Buch "Die Frau im Spiegel", das ich im Urlaub gelesen habe. In dem Roman geht es um 3 Frauen aus 3 Ländern in 3 Epochen, die alle irgendwie nicht in ihre Zeit passen. In Montagetechnik wird das Leben von Anne aus Belgien im Mittelalter, von Hanna aus Österreich am Anfang des 20. Jahrhunderts und von Anny aus Amerika in unserer Zeit geschildert. Alle Frauen sind auf der Suche und wir begleiten sie auf ihrem Weg - zwei Frauen durch das ganze Leben, eine durch einen Lebensabschnitt.

Durch die Erzähltechnik wird die Lektüre recht kurzweilig, denn es wird abwechselnd ein Kapitel aus dem Leben jeder Frau erzählt, was durchaus einen Cliff-Hanger-Effekt hat. Das Leben zweier Frauen wird aus Sicht des personalen Erzählers erzählt; das der dritten in Briefform aus Sicht der Ich-Erzählerin. Dies macht das Lesen recht abwechslungsreich.

Am Ende treffen sich die drei Lebensgeschichten und werden zusammengebracht, was ganz wunderbar passt. Der Roman ist gut zu lesen, z.T. kam mir die Entwicklung der Charaktere etwas linear vor, aber durchweg interessant und unterhaltsam zu lesen.



Information:
Autor: Eric-Emmanuel Schmitt
Titel: Die Frau im Spiegel
Jahr: 2012 (Original: 2011)
Seiten: 431

Freitag, 18. August 2017

Gedanken / Thoughts

Gerade mache ich mir so einige Gedanken, wie es hier so weitergehen soll. Angefangen habe ich hier, um meine Strickstücke zu zeigen, doch dabei ist es nicht geblieben, denn der Blog hat sich weiterentwickelt. Zum Stricken ist das Nähen gekommen, manchmal poste ich Dinge aus meinem Leben. Nun habe ich mir überlegt, dass ich meine Themen gerne etwas ausweiten möchte. Da ich nun bewusst versuche wieder mehr Bücher zu lesen, habe ich mir vorgenommen über gute Bücher zu berichten. Außerdem bin ich dabei, mein volles Leben durch mehr Organisation besser in den Griff zu bekommen. Vor ungefähr eineinhalb Jahren habe ich zum ersten Mal über das Bullet Journal gelesen. Mittlerweile führe ich mein eigenes - darüber würde ich auch ganz gerne berichten.

Weiterhin beschäftigt mich eine kleine Sinnkrise. Was soll ich stricken und nähen? Und für wen überhaupt? Ein Blick in meinen Schrank verdeutlicht mein Dilemma.




At the moment I am thinking about this blog and how I want it to be. I started here to show my knitted items but it has become more than that, it has developed. I am not only knitting but sewing and sometimes I share bits of my life. Recently I have decided to write about some other topics, too. As I have started reading regularly again I would like to write about the good books I am reading. Moreover I am trying to get some organisation into my busy life. About one and a half years ago I first read about bullet journaling. Now I am keeping one myself - I think I would like to write about it here, too.

Additionally I am having a little crisis. What to knit and sew? And for whom? Looking into my wardrobe might explain my dilemma.

Donnerstag, 27. Juli 2017

Marisol II

Trotz leichtem Stress habe ich heute meine zweite Marisol-Bluse aus einem mintfarbenen Jersey fertig genäht. Ich muss sagen, ich mag den Schnitt und bin mir sicher, dass bald Nr. 3 folgen wird. Ich denke, dass ich nun reif bin für das Experiment mit Webware. 





Despite being a little stressed today I finished my second Marisol blouse using t-shirt fabric in light green. I must say that I love the pattern and am pretty sure that I will make no. 3 soon. I guess time has come for experimenting with cotton fabric.

Information:
Schnitt: Marisol-Bluse
Designer: Julia Korff von lillesol & pelle
verlinkt: Rums

Mittwoch, 26. Juli 2017

Mittwochs mag ich: Schreibwaren | On Wednesdays I like: stationery

Vor gut zwei Jahren bin ich das erste Mal auf eine Alternative zum klassischen Kalender gestoßen: Das Bullet Journal. Dabei handelt es sich um ein sehr flexibles System, die eigenen Termine und Aufgaben in einem gebundenen Heft zu organisieren. Letztes Jahr habe ich systematisch damit angefangen und nun mag ich es einfach so sehr: Mein Bullet Journal in einem selbstgemachten Fauxdori-Cover. Mittlerweile habe ich auch einige Dinge Zuhause, um das Journal zu verschönern, wie z.B. Washi Tape. Heute habe ich davon einige besonders schöne Rollen gekauft - und daran mag ich sehr, dass sie so gut zu meinem Design für den August passen. 






I was about two years ago that I saw this alternative to a classic diary: The bullet journal. It is a very flexible system which allows you to organise appointments and tasks in a bound journal. I started to keep a journal systematically last year and now I love it so much: My bullet journal with my handmade fauxdori cover. I have loads of supplies at home to make it look nice, e.g. washi tape. Today I bought some rolls of really lovely washi tape - perfect for my design for August.

Information:
verlinkt: frolleinpfau
Bullet Journal | Boho Berry

Dienstag, 25. Juli 2017

Regentage / Rainy days

Bei Regen sind wir trotzdem unterwegs, gestern zu einem ärztlichen Kontrolltermin mit langer Wartezeit, heute ein bisschen einkaufen, damit der Urlaub interessant wird und es immer was zu malen oder lesen gibt. Außerdem gönnen wir uns dann gerne hier und da einen Snack in Restaurants oder Cafés. Immer nur Zuhause ist ja auch wirklich nervig. Außerdem werde ich jetzt noch ein Geburtstagsgeschenk verpacken, das morgen auf die Reise gehen soll. Heute war ich Stifte kaufen und glaube, dass ich mit meinem Aquash Brushpen noch viel Freude haben werde.










Even if it is raining we go out and do things, yesterday we had a doctor's appointment with a lot of waiting, today we did some shopping so that the holidays will be interesting and there will be something to paint or read at all times. Moreover we treat ourselves to snacks in restaurants and cafés. We just cannot sit at home all day. Now I am going to wrap a birthday present which I want to take to the post office tomorrow. Today I bought some pens and believe that there is a lot of fun in store for me with my Aquash brushpen.

Information:
verlinkt: creadienstag